Große Freude, der Wein im Urlaub ist einfach köstlich. Und noch dazu meist erstaunlich günstig. Klar, dass man dann möglichst viel davon kauft, um daheim das Urlaubsvergnügen zu verlängern. Oder um Freunde damit zu beeindrucken, welches Schnäppchen man gemacht beziehungsweise welchen Geheimtipp man ausgegraben hat.

Wie auch immer, die Vorfreude ist groß, die Flasche geöffnet - und der erste Schluck enttäuschend. Na ja, vielleicht hat man nur eine ungenügend ausgespülte Flasche erwischt oder der Verschluss war nicht ganz in Ordnung. Vielleicht hatte man einfach nur Pech und der Kanister zum Transport von dem feinen offenen Wein hat aus irgendwelchen Gründen wohl zu lange zuviel Luft durchgelassen. Eventuell hat auch der Alkohol oder die Säure den billigen Plastikbehälter angegriffen und unschöne Geschmacksstoffe herausgelöst. Möglicherweise lag es auch am Transport, es war zu heiß, im Flugzeug zu kalt, die Fahrt war zu unruhig, der Wein so naturrein, dass er sehr empfindlich auf eine längere Reise reagiert.