Österreich

Österreich

Exzellente Weine aus drei Weinbauregionen

Weinland Österreich

Der Weinbau wurde im 13. Jahrhundert von dem römischen Kaiser Probus in Österreich eingeführt.

Allerdings galt der österreichische Wein als nicht besonders wohlschmeckend. Erst als Karl der Große an die Macht kam und die besten Rebsorten auswählte, wurden die österreichischen Weine allmählich bekannter und gern getrunken.

Heute gilt Österreich als eines der modernsten Weinländer der Welt.

Weinreben bei Sonnenaufgang

Weinberge in Österreich

Bekannte Weinbaugebiete

In Österreich wird insgesamt auf 44.912 ha Wein angebaut. Da die klimatischen Bedingungen im Osten des Weinlandes Österreich am günstigsten sind, befinden sich die österreichischen Weinbaugebiete vorwiegend in Niederösterreich , Burgenland, Steiermark und Wien.

Aber auch in allen anderen Bundesländern (Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Vorarlberg) gibt es Weinanbau in kleinerem Ausmaß.

Ungefähr 66 Prozent der Fläche entfallen auf weiße Rebsorten. Am beliebtesten sind hier die Rebsorten Veltliner, Welschriesling, Rivaner und Weißburgunder. Aber auch Riesling, Scheurebe, Traminer oder Sauvignon Blanc sind bei den Winzern durchaus beliebt.

Auf etwa 34 Prozent der Fläche werden rote Rebsorten angebaut. Hier zu nennen sind vor allem die Weinsorten Blauer Zweigelt, Blaufränkisch und Blauburgunder. Doch auch Merlot und Sankt Laurent werden immer beliebter. Egal ob roter oder weißer Wein – die Qualität der österreichischen Weine gehören zur obersten Klasse und dank der großen Vielfalt ist definitiv für jeden Geschmack der richtige Wein dabei.

Beiträge zu österreichischen Weinen

Noch keine Beiträge vorhanden.

  • "13" Grüner Veltliner (2016)
    Winzer Krems eG, Österreich 4,99 
  • "13" Zweigelt Rosé (2016)
    Winzer Krems eG, Österreich 4,99 
  • 3-5-8 Premium (2015)
    Weingut Salzl Seewinkelhof, Österreich 23,00 
Letzte Beiträge